Bad mauern 70

Im Bad es noch ein paar Wände zu mauern galt. Dafür mußten wir zunächst einmal ausknobeln, wie wir uns das Bad im Detail vorstellten. Ungefähr wissen wir es schon lange, aber die teuflischen Details waren alle unbeantwortet. Vollendete Tatsachen beim „bauen lassen“ ist wohl nicht immer schlecht, denn alles selber entscheiden zu müssen ist echt zeitfressend. Wohin die Badewanne? Wohin das Klo? Doppelwaschtisch? Dusche? Dusche gleich mit Saunafunktion? Badewanne auf Estrich oder eingelassen? Waschtisch auf Rahmen oder einfach Mauern? Wohin noch Steckdosen? Eingelassener Bildschirm in die Fliesenwand? Sitzgelegenheit in Dusche? Sitzgelegenheit beheizt? Handtuchtrocker mit Fußbodenheizung koppeln und zusätzlich elektrische Heizpatrone andenken? Wohin der Dampfgenerator?

Nach dieser kleine Odysee wir aber nun entschieden haben und zufrieden sind. Die Dusche ist ein geschlossener Raum geworden, welcher mit Sitzgelegenheit und Sauna-Dampfauslass bestückt wurde, wodurch dieser Raum dann als Dusche & Sauna nutzbar ist. Die zusätzliche Wand die dadurch entstand uns auch zusätzlichen Platz für den Handtuchtrockner verschaffte. Ein Raum mit Dachschräge verliert ganz schnell seine gefühlte Größe, wenn es dann ans Einrichten geht. Ich denke, wir haben den besten Kompromiss aus Licht, Zugänglichkeit, Nutzbarkeit und örtliche Gegebenheiten gefunden.

Leave a Reply