Decke ist gelandet 1

Nach 2 Terminverschiebung ist dann nun endlich die Decke gelandet. Und das in nur 4 Stunden. Faszinierend zu sehen, wie schnell so was gehen kann. Morgens pünktlich begonnen und mittags waren sie schon wieder über alle Berge. Wie die Nomaden ziehen sie durchs Land und verteilen rücksichtlos Decken, Wände und alles was sonst noch einen Kran benötigt. Alles lief völlig problemlos.

Auch meine angebrachten Schilder bzgl. der Kranarbeiten erfüllten ihren Zweck, die LkWs hatten alle genug Platz und es konnte sogar noch passiert werden. Die zuvor auf den Gehweg gelegten Stahlplatten auch funktionierten … der Gehweg hat den riesigen Kran überlebt.

2 Kameras hatte ich laufen, die Mannschaft von Dennert hatte damit kein Problem. Eine installierte ich in der Morgendämmerung bei Regen auf Socken auf der Dachspitze vom Nachbarn und eine wurde einfach am Gerüst befestigt. Erstere löste sich später bei starkem Regen, sie war aber zum Glück mit Leine gesichert.

Nachdem die Decke und die Drempel installiert waren, ich mich an das Saubermachen machte. Des Weiteren nochmal ca. 100 kg Mörtel mit der Mörtelpistole verarbeitet werden wollten für Feinarbeiten und Verfüllung. Im Anschluss ich dann die Fugen zwischen den Deckenplatten mit Beton vergoß … – 35 Sack á 40kg. Ein bisschen Stahl wollte auch noch verlegt werden. Damit wir oben schweres Material abstellen und frei mit dem Kran agieren können, ich noch 43 Doka-Stützen inkl. Träger verbaute. Mit diesen Arbeiten war ich nach 4 Tagen fertig und nun kann ich mich endlich wieder dem Mauerwerk widmen ….

 

One comment on “Decke ist gelandet

  1. Rocket Okt 1,2013 18:43

    super dann können wir ja am donnerstag mit dem grossen steinen anfangen

Leave a Reply