OG-Decke gelandet

Die Nomaden waren wieder da und haben die OG-Decke dagelassen, alles lief wie am Schnürchen. Naja, bis auf dass der Kran plötzlich nur noch ein Klumpen leblosen Stahls war weil die Hydraulik versagte, was aber zum Glück schnell behoben werden konnte. Mit dem Landen der OG-Decke man nun die finale Aussicht aus dem Dachgeschoss erahnen kann … – ein genialer Ausblick.

Wie sich herausstellte, war es eine sehr gute Idee, die Etronics diesmal mit Flies zu bekleben statt sie wieder aufwändig mit Randdämmstreifen zu „füttern“. Nach dem Auflegen der Decke und dem Abschneiden des Fliesüberstandes eine 1A Fuge übrig bleibt – viel ansehnlicher und sehr viel weniger Arbeit.

Wir haben dann zügig mit dem Verguss der Plattenfugen begonnen, denn in 6 Tagen wollen die Nomaden schon zum finalen Schlag ausholen: die DG-Pora-Wände und die Dachplatten sollen an einem Tag installiert werden, total ca. 75 Tonnen. Ich bin gespannt.

 

Leave a Reply